newsletter
aktuelle Veröffentlichungen
mind226-Pride and Fall-Turn The Lights On

Pride and Fall

Turn The Lights On

mind223-Seabound-Radiant Turbulence

Seabound

Radiant Turbulence

mind222-Click Click-Those Nervous Surgeons (limited box)

Click Click

Those Nervous Surgeons (limited box)

mind221-Click Click-Those Nervous Surgeons

Click Click

Those Nervous Surgeons

anstehende Veröffentlichungen
mind227-Chrysalide-Personal Revolution

Chrysalide

Personal Revolution

mind228-Chrysalide-Personal Revolution (Rise Edition)

Chrysalide

Personal Revolution (Rise Edition)

mind225-IRIS-Radiant (Complete Edition)

IRIS

Radiant (Complete Edition)

mind224-IRIS-RADIANT

IRIS

RADIANT





.

Format: CD/Album

Katalog Nr. mind192

veröffentlicht am 27.01.2012

Digital / als Download und als CD verfügbar


PLAY

TOP
TOP

Septic X

1. SKOLD - Suck (Down On Your Knees Front Line Assembly Remix)  
2. Patenbrigade: Wolff - Maurerradio (Extended Version)  
3. Radical G - Lucifer (Long Version)  
4. KMFDM - Go To Hell (Cervello Elettronico Remix)  
5. Edge Of Dawn - Red Bank  
6. Dismantled - Disease (VF Remix)  
7. Acretongue - Oblivion (Abeyance)  
8. Imperative Reaction - Side Effect (Club Version)  
9. Volt 9000 - How To Start A War (Original Version)  
10. Legacy Of Music - Tragedy featuring MESH  
11. Angels On Acid - Epitaph (V2)  
12. Ghost & Writer - Gambit (Septic Version)  
13. Diskonnekted - Yesteryears (Septic Edit)  
14. System Syn - Absence  
15. Mindless Faith - Next To Last (Septic Mix)  
16. Crash Course In Science - No More Hollow Doors  
 

 


Septic X...


Seit zwölf Jahren erscheint die SEPTIC-Reihe nun nahezu im Jahrestakt als solides Standbein bei Dependent. Zusammengestellt von Dependent-Chef Stefan Herwig bietet die SEPTICReihe die perfekte Mischung aus vielversprechenden Electro - EBM - Newcomern und unveröffentlichten Titeln namhafter Szeneacts.
Die SEPTIC-Reihe verfügt über ein eigenständiges Konzept, nämlich dass nicht einfach bereits etablierte Hits zusammenstellt, sondern eigene kreiert werden! Teils von Bands im Demostatus und teils von bekannten Acts stellt die SEPTICReihe stilistisch gekonnt rare Mixe und unveröffentlichte Tracks zusammen, die das Zeug zum Clubhit haben.
So halfen frühere SEPTIC-Ausgaben, Bands wie VNV Nation, Retrosic, SITD, Seabound, Pride And Fall oder auch Schwefelgelb zu Clubrennern zu machen. Und auch auf Volume 10 in der Serie - namentlich Septic X - sind neben bekannten Acts wieder Newcomer mit mächtigem Potential am Start.
Zu einer Zeit in der viele Leute die Übersicht in dem Wust von MySpace- und Facebook - Bands verlieren und sich vor der Menge an youtube - Empfehlungen kaum noch retten können, wird sich auch die neue Ausgabe der erfolgreichen Kopplungsserie als willkommene und ideale Orientierungshilfe erweisen.

 

Pressestimmen


"Compilation des Monats"
- Orkus Musikmagazin

"Sampler des Monats"
- Sonic Seducer Magazin

"durchweg überzeugende Zusammenstellung prädestinierter Clubkracher"
- depechemode.de

"Ähnlich wie die Zusammenstellungen früherer Tage, orientiert sich auch der Schwerpunkt der zehnten Compilation darauf, mit den Songs die Tanzflächen der Clubs zum Beben und die Fans der Musik in Wallung zu bringen. Wie gewohnt ist nicht nur das inhaltliche Material von hoher Qualität. Auch die optische Aufmachung des Covers und die inhaltlichen Informationen des Booklets lassen keine Wünsche offen. Die teilnehmenden Gruppen sind mit Informationen rund um die Bands und den jeweiligen Titeln dargestellt und so kann man sich als Hörer nebenbei auf kurze prägnante Weise über Künstler schlau lesen, die man vielleicht bis dato noch nicht so gut gekannt hat. Es geht doch nichts über eine Spektrumserweiterung. Und eben diesen Gedanken hatte Stefan Herwig, als Macher der "Septic" Reihe immer vor Augen. Und auch mit dieser "Septic X" ist er seinen eigenen Ansprüchen wieder mehr als gerecht geworden."

 - Re-Flexion

"Für Freunde hochwertiger Electro-Mucke fängt 2012 defintiv gut an, schließlich steht mit der SEPTIC X ab Ende Januar eine weitere Ausgabe einer Compilationreihe im Handel, die unter Geschmacksmenschen einen extrem guten Ruf genießt – wie kaum andere. Auch in diesem Jahr servieren uns die Herrschaften von Dependent ein musikalisches Schmankerl der Extraklasse. Die Remixe bzw. unveröffentlichten Stücke auf der “Septic x” können sich durchweg allesamt hören lassen."
- Mad-Goth

"So manches Ding fängt bei längerer Nutzungsdauer ohne die nötige Pflege an zu keimen. Zum Glück sitzen im Hause des Labels Dependent wahre Putzteufel und Frischefanatiker. So klauben, schrubben und kehren sie aus den anfallenden Massen von Electro-Müll stets die darin verborgenen Glanzstücke heraus und pressen sie schmuck auf den "Septic"-Sampler."
- Bodystyler

"Heiss geht auf dem zehnten Teil der Dependent-Compilation zu: Mit einer Mischung aus klingenden Namen der Electro/EBM/Industrial Szene und  unbekannten Talenten gespickt, gilt es auch auf Septic X ungemein viel zu entdecken.
Schön, wenn auf manche Dinge auch nach zwölf Jahren noch Verlass ist. An Septic X kommt der intelligente Elektroniker jedenfalls nicht vorbei. 10/10 Punkte"

- Orkus Musikmagazin

"16 Stücke, kein Ausfall, dafür viele Highlights. Die Szene lebt mehr denn je, zumindest auf diesem durchweg innovativen und sehr tanzbaren Dependent Septic X Sampler. 10/10 Punke"
- Opus Ultimum

"Der Septic Sampler ist eine wirklich runde Sache und präsentiert eine Menge vielversprechender Bands. Wer auf moderne Electro Beats steht, die mehr bieten als nur Gedröhn und mit Effekten überfrachtete Vocals, der findet hier genau den richtigen Einstieg, bzw. die perfekte Erweiterung für die heimische CD Sammlung."
- nachtaktiv

"Dependent Chef Stefan Herwig stellte erneut Songs von interessanten Newcomern und Highlights aus dem labeleigenen Progarmm zusammen: 16 mal Elektronisches unterschiedlicher Couleur, ebenso viel Exklusives, Neues oder zumindest neu Gemischtes."
-  Sonic Seducer Magazin  

"Nachdem der Vorgänger ein wenig schwächelte, läuft “Septic X” wieder zur Höchstform auf. Erstklassige Clubhymnen, tolle Popsongs und interessante Newcomer lassen die Jubiläumsausgabe zu einem der besten Teile dieser Compilationreihe werden. Kauftipp!"
- depechemode.de
 



TOP