newsletter
aktuelle Veröffentlichungen
mind226-Pride and Fall-Turn The Lights On

Pride and Fall

Turn The Lights On

mind223-Seabound-Radiant Turbulence

Seabound

Radiant Turbulence

mind221-Click Click-Those Nervous Surgeons

Click Click

Those Nervous Surgeons

mind222-Click Click-Those Nervous Surgeons (limited box)

Click Click

Those Nervous Surgeons (limited box)

anstehende Veröffentlichungen
mind227-Chrysalide-Personal Revolution

Chrysalide

Personal Revolution

mind228-Chrysalide-Personal Revolution (Rise Edition)

Chrysalide

Personal Revolution (Rise Edition)

mind224-IRIS-RADIANT

IRIS

RADIANT

mind225-IRIS-Radiant (Complete Edition)

IRIS

Radiant (Complete Edition)


26.01.2014

Pride And Fall: Aus Remix Wettbewerb wird limitierte Single

Eigentlich sollte es nur ein kleiner Remix Contest für Fans werden, als Pride And Fall aus ihrem Track „Turn The Light On“ ein Remixkit herstellten, und auf ihre Website luden. Aber innerhalb weniger Wochen kamen über 30 Mixe von Fans, DJs oder befreundeten Bands zusammen: einige nett, einige Schrott, aber die Top 3 sind echte Bretter geworden.

Gewonnen hat das ukrainische Electro-Duo Ginger Snap5, die sich auch schon bei anderen Bands als kompetente Remixer verdingten, und ein Clubbrett der Sonderklasse ablieferten. Aber auch die Plätze 2 und 3 sind absolute Hammertracks geworden: Ruined Conflict ein EBM-Trance-Duo aus den Vereinigten Staaten, sowie das mexikanische DJ-Team Ricardo String feat. E.r.r.A. lieferten ebenfalls clubkompatible Remixe des Pride And Fall Tracks.

Die Top 3 Remixe haben uns so gut gefallen, dass wir nur mit Dependent und Pride And Fall eine auf 500 limitierte Single von „Turn The Light On“ herausbringen werden. Neben den Gewinnern des Remix Contests soll es noch einen neuen Track und einen weiteren Remix von Pride And Fall selbst geben.

Das Release-Datum geben wir noch bekannt….

TOP

26.01.2014

Click Click: “Those Nervous Surgeons” Album kurz vor der Fertigstellung

Die englischen Elektronikpioniere Click Click sind kurz davor, ihr Studioalbum „Those Nervous Surgeons“ fertig zu stellen. Das Projekt um die beiden Brüder Adrian und Derek Smith hat sich erfolgreich bemüht die düstere Retroatmosphäre ihres frühen Materials wiederzubeleben. „“We have come the full circle with this material“ – “Wir sind wieder da, wo wir angefangen haben.“ berichtet Drummer Derek Smith, der das Album zusammen mit Adrian in den letzten sechs Monaten in Luton fertig gestellt hat. Daher auch der Titel, denn „Those Nervous Surgeons“ ist der Name des ersten Musikprojekts noch bevor die Band Click Click hieß. Hier werden Liebhaber düsterer Retro-Elektronik mit einmaliger Atmosphäre auf ihre Kosten kommen. Als grober Veröffentlichungstermin steht das Frühjahr 2014 fest. Vorher soll es aber schon was zu hören geben…

TOP

16.11.2013

Seabound – Speak in Storms erhält letzten Schliff

Seabound - Speak in Storms.jpg

Seabound sind ganz kurz vor der Fertigstellung ihres neuen Albums Speak In Storms, ihres ersten Studioalbums seit sieben Jahren. Das Elektronikduo bestehend aus Frank Spinath (Edge Of Dawn, Ghost & Writer) und Martin Vorbrodt musste zwangsläufig eine Auszeit nehmen als Martin in die Vereinigten Staaten zog.

Vor zwei Jahren fing man dann an, erste Babyschritte zu nehmen und nahm sich viel Zeit, den Nachfolger des hochgelobten dritten Seabound-Albums Double-Crosser auf beiden Seiten des Atlantiks zu produzieren. Das zeigt sich nun in einem hervorragenden elektronischen Album das zwischen den Polen Aggressivität und Melodie changiert. Sänger Frank Spinath: „Speak In Storms ist unsere Kampfansage an Kompromisse und Mittelmaß.

Viel steht auf dem Spiel, und es bleibt nur wenig Zeit. Deswegen müssen wir jetzt Stürme entfachen.“ Das Album mit zehn neuen Tracks soll im Februar erscheinen.

 

TOP

16.11.2013

Covenant geben zweite Leaving Babylon-Single bekannt

Covenant

Sehr gut aufgenommen wurde Covenants neuer Longplayer „Leaving Babylon“, der sich trotz starker Konkurrenz immer noch auf Platz 1 der Deutschen Alternative Charts befindet. Nun geben die Schweden bekannt, eine zweite Single auszukoppeln: Mit Ignorance & Bliss zündet einer der besten Songs des Albums als zweite Raketenstufe aus Leaving Babylon. Die Single soll im März erscheinen, und ein paar hochkarätige Remixer sowie neue Songs an Bord haben.

 

TOP

19.10.2013

Mesh kündigen neue Singleauskopplung an: Adjust Your Set

Adjust Your Set

Mesh holen zum nächsten Schlag aus: Nach dem äußerst erfolgreichen Album „Automation Baby“ und der ebenfalls erfolgreichen Single-Auskopplung „Born To Lie“ will das Duo nun mit „Adjust Your Set“ erneut Jagd auf Spitzenpositionen in den Charts machen. „Adjust Your Set“ ist eine typische Mesh-Nummer, mit allen dazugehörigen Features, nur diesmal noch eine Nummer größer – Synthie-Pop vom Feinsten. Mesh stehen für fein durchdachte Elektronik und Weltklasse-Songs, die sofort ins Ohr gehen und dort bleiben. Jedoch ohne, dass sie jemals langweilig werden oder nerven. Außerdem sind Mark Hockings und Richard Silverthorn dafür bekannt, dass sie jede Menge Gefühl und tiefe Gedanken mit in ihre Songs geben.

Der Radio-Edit von „Adjust Your Set“ ist von Nico „Mabose“ Wieditz (u.a. And One) remixed worden – er versteht es aus einem wunderbaren Albumtrack ein echtes Meisterwerk zu machen. Für den Club-Mix wurde der Track einmal komplett dekonstruiert und dann clubtauglich wieder zusammengesetzt. Herausgekommen ist eine Nummer, die, wie schon bei „Born To Lie“, die Tanzflächen füllen wird. Ebenso wird die „Adjust Your Set“-Version von Rob Dust die Hörer zum Tanzen bringen – Stillstehen unmöglich. Doch nicht nur „Adjust Your Set“ wird es auf der Maxi zu hören geben. Mit „Walk Of Shame“ präsentieren MESH mal wieder eine ihrer Stärken, nämlich eine exklusive B-Seite, die es in sich hat, und weswegen MESH-Fans zu Sammlern auch der Singles der Band geworden sind. Ein starkes Paket!

Die Single könnt hier, im Dependent-Shop, bestellen. 

Die Trackliste

1. Adjust Your Set (MABOSE Radio Version)
2. Adjust Your Set (Club Version)
3. Walk Of Shame
4. Adjust Your Set (Ballad Version)
5. Adjust Your Set (Rob Dust RMX) 

MESH Automation Baby Tour, Part II
08.11.2013 Braunschweig, Meier Music Hall 
09.11.2013 Duisburg, Pulp 
16.11.2013 Berlin, Columbia Club

TOP

19.10.2013

Pride And Fall & Dependent starten Remix-Wettbewerb

Hiermit laden Pride And Fall und Dependent interessierte Musiker und DJs zu einem Remix-Wettbewerb zu einem Song des neuen Pride And Fall Albums „Of Lust And Desire“ ein.

Pride And Fall‘s Einladung im Wortlaut: „Wir freuen uns sehr, Euch zu unserem kleinen Remix-Wettstreit zu unserem Song „Turn The Lights On“ einzuladen. Es ist ein für uns eher düsterer Song mit dunklen Vocals und 120 BPM. Ihr könnt ab jetzt 6 Wochen lang bis zum 27.11. den Song durch eure Pulte laufen lassen, und uns eure Kreativität und Euer Talent beweisen, und ihn mit der Szene zu teilen, wer wir alle angehören. Es gibt keine Restriktionen oder stilistische Vorgaben, was den Mix angeht.

Wir hören zusammen alle Mixe durch und werden dann zusammen mit Stefan von Dependent einen Sieger auswählen. Der wird dann nicht nur von uns veröffentlicht, sondern er erhält im Gegenzug einen Remix seines eigenen Musikprojektes von Pride And Fall, sowie handsignierte Exemplare der letzten beiden Alben. Weitere Informationen und das Remix-Kit selbst gibt es auf www.prideandfall.com . der Song kann hier angehört werden.“

TOP

18.10.2013

Covenant/Eskil Simonsson spielen Show in Tokyo, mit Pride And Fall-Unterstützung


Nachdem Covenant ihr neues Album „Leaving Babylon“ in Europa tourmäßig größtenteils abgefrühstückt haben, erhielt die Band eine Einladung zu einer Show nach Tokyo. Aufgrund der hohen Flug- und Übernachtungskosten reichte das Budget nur für Sänger Eskil Simonsson, aber das Lineup wurde kreativ erweitert: So griff man nicht nur auf japanische Unterstützung zurück, in Form von Kenji von der Japanischen Electroband 4D-Mode1 sondern rekrutierte gleichfalls Svein-Joar Johnsen, den Gitarristen von Pride And Fall, der zufälligerweise auf Urlaub in Tokyo war, um das Trio komplett zu bekommen. „Die Futurepopszene in Japan ist eher klein, und die Auftrittsbedingungen waren ziemlich chaotisch, aber die Show selbst war gut, und es war ein unglaubliches Erlebnis in dieser Wahnsinnsstadt Tokyo mit Eskil auf einer Bühne zu stehen.“ berichtete der sympathische Norweger.

TOP

01.10.2013

Electronic-Mayhem-Festival mit Chrysalide, Click Click und Necro Facility

Drei außergewöhnliche Acts, die nur selten in Deutschland zu sehen sind, hat das „Electronic-Mayhem-Festival“ in Mülheim an der Ruhr zu bieten. Am Donnerstag, 3. Oktober, werden im TIC – The Inner Circle, Sandstraße 154-162, „ClickClick“, „NecroFacility“ und „Chrysalide“ spielen, danach gibt es eine Aftershow-Party mit den DJ’s S. Herwig und GeneryX.

Der Headliner ClickClick wird nicht nur alte Klassiker spielen, sondern auch ein paar neue Songs aus dem im Herbst erscheinenden Album „Those Nervous Surgeons“ dabei haben. „NecroFacility“ haben im vergangenen Jahr mit Wintermute ein hervorragendes Album abgeliefert. Bislang gab es nach der Veröffentlichung jedoch nur wenige Möglichkeiten die Band in Deutschland live zu erleben. Mit dabei sind außerdem auch noch „Chrysalide“ aus Frankreich, die beim letzten Maschinenfest in Oberhausen kräftig abgeräumt haben. Los geht es um 20 Uhr, Einlass ist bereits ab 19 Uhr. Karten kosten im Vorverkauf bei www.positive-records.de 19 Euro, an der Abendkasse 24 Euro. Wir verlosen bei Facebook zudem ein Backstage Meet & Greet für zwei Personen für die Band der Wahl. Check it out!

 

TOP

24.09.2013

Covenant beenden Europa-Tour

Zufriedene Fans, zufriedene Musiker: Covenant haben am Wochenende ihre „Leaving Babylon“-Tour in Berlin beendet. Die Lichtshow hat wieder einen bombastischen Eindruck bei den Zuschauern hinterlassen, die Setlist war eine Mischung aus alten und neuen Stücken – und hat das musikalische Schaffen der Band abgedeckt. Gut angekommen sind auch die neuen Bandmitglieder, die sich hervorragend eingefügt haben. Zufrieden sind Covenant auch mit ihrem Support Aesthetic Perfection: „Danke für die Freundschaft und die Unterstützung – wir hatten eine großartige Zeit mit Euch auf Tour.“(Foto: Claudia Schöne, Guiding Light)

TOP

17.09.2013

Leaving Babylon steigt auf der 27 in die Charts ein

Leaving Babylon (limited)

Mit einer freudigen Nachricht von Covenant starten wir in die neue Woche: ihr Album „Leaving Babylon“ steigt auf Platz 27 in die Deutschen Charts ein. Das ist die bislang höchste Chartsplatzierung in Deutschland, die Covenant mit einem Album in Deutschland erreicht haben. Und es gibt noch einen weiteren Grund zum Jubeln: in den Alternative Charts steigt das Album direkt auf Platz eins ein und auf Amazon und I-Tunes hielt es sich ebenfalls lange auf Platz eins der Elektronik-Charts. Natürlich gibt es das Album bei uns im Shop – als CD, als Limited Edition und nun auch als Vinyl-Ausgabe, die endlich bei uns eingetroffen ist.

TOP

weitere Beiträge: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32