newsletter
aktuelle Veröffentlichungen
mind226-Pride and Fall-Turn The Lights On

Pride and Fall

Turn The Lights On

mind223-Seabound-Radiant Turbulence

Seabound

Radiant Turbulence

mind221-Click Click-Those Nervous Surgeons

Click Click

Those Nervous Surgeons

mind222-Click Click-Those Nervous Surgeons (limited box)

Click Click

Those Nervous Surgeons (limited box)

anstehende Veröffentlichungen
mind227-Chrysalide-Personal Revolution

Chrysalide

Personal Revolution

mind228-Chrysalide-Personal Revolution (Rise Edition)

Chrysalide

Personal Revolution (Rise Edition)

mind224-IRIS-RADIANT

IRIS

RADIANT

mind225-IRIS-Radiant (Complete Edition)

IRIS

Radiant (Complete Edition)



Seabound offizielle Homepage



   Releases

Radiant Turbulence

Speak In Storms (tempest)

Speak In Storms (limited)

Speak In Storms

Double Crosser (limited)

Double Crosser

No Sleep Demon V2.0

Poisonous Friend

Beyond Flatline

Contact

No Sleep Demon

Travelling

When Black Beats Blue [Rarities]

Dependence

Dependence Volume 2

Septic IV

Septic V

Septic VI

Septic II

Septic VII

Septic III

Dependent Club Anthems

Dependence 2012



Die aus Bielefeld stammende Band Seabound wurde bereits 1995 gegründet, besteht aus den Mitgliedern Frank M. Spinath (Texte, Gesang) und Martin Vorbrodt (Musik) und kann mittlerweile auf drei Studioalben, ein Livealbum, etliche DAC Top-Platzierungen und erfolgreiche Tourneen durch Europa und Nordamerika zurückblicken.

Die Musik von Seabound bewegt sich vorwiegend im Bereich des Elektro, nimmt jedoch auch zahlreiche Elemente aus Popmusik und Dance auf. Inhaltlich setzen sich Seabound vor allem mit der Psyche und Verhaltensmustern psychisch Kranker auseinander. Sie thematisieren seelische Störungen wie Borderline oder sexuelle Perversionen, widmen sich aber auch traditionelleren Themen wie dem alten Motiv der unerfüllten Liebe und dem problematischen Verhältnis zwischen den Geschlechtern.

Die Band steckt momentan mitten in den Arbeiten an ihrem vierten Studioalbum. Der Song "The Escape" auf der küzlich erschienenen Compilation CD "Dependence 2012" war bereits ein gelungener Vorgeschmack darauf. Ein Veröffentlichungstermin für den neuen Longplayer steht noch nicht fest, aber die Band wird bereits jetzt neue Songs auf einigen ausgewählten europäischen Bühnen live präsentieren. Sie werden dabei zusätzlich vom Drummer Daniel Wehmeier unterstützt.



[20.04.08]

Für begrenzte Zeit ist ein exklusiver Download erhältlich, der anlässlich der gerade zu Ende gegangenen Alliance Tour 2008 von Seabound und Iris kostenlos angeboten wird. Es handelt sich um ein Duet von Reagan und Frank, die bei einzelnen Konzerten "Watching Over You" als Zugabe nach dem Seabound Gig gemeinsam gesungen hatten. Der Song kam in dieser Fassung so gut an, dass Bands und Labels sich entschieden, eine Aufnahme zu machen und diese als Dankeschön zu verschenken. Die vorliegende Aufnahme entstand in der DNA Lounge, San Francisco, am 29. März 2008. Download-link befindet sich hier.

 
[25.02.08]

Pünktlich zur im März beginnenden US-Tour hat der kanadische Regisseur Phil Martin ein Video für Seabounds "Castaway" erstellt. Ihr könnt es hier anschauen.

 
[29.01.08]

Seabound werden in den USA und in Europa Anfang April ein Livealbum unter dem Titel "Come Forward - Live In Berlin" herausbringen. Sänger Frank Spinath zu dem Release: "Unsere Liveauftritte sind im Laufe der Jahre zu einem immer wichtigeren Teil von Seabound geworden. Die Atmosphäre beim Konzert in Berlin war ausgesprochen intim und von einer sehr persönlichen Stimmung geprägt. Wir sind glücklich, dass wir es in sehr guter Qualität aufnehmen konnten." Fast zeitgleich wird die Band ab Mitte März zusammen mit Iris eine dreiwöchige Tournee in Nordamerika spielen. Die Alliance Tour 2008 bringt Seabound und Iris in Städte wie New York City, Washington, Los Angeles oder Seattle. Gebucht und gemanagt wird die Tour übrigens von Dependent-Macher Stefan Herwig, der auch schon US-Touren von VNV Nation und Covenant gebucht und veranstaltet hat. Damit ist zumindest teilweise geklärt, was der Dependent-Macher nach der Einstellung des Labels so treibt.

Das Seabound Album "Come Forward" erscheint folgerichtig nicht bei Dependent, sondern über Metropolis Records. Das genaue Veröffentlichungsdatum wird noch bekannt gegeben.

 
[02.12.06]

Das Seabound Album "Double-Crosser" befindet sich in dieser Woche auf Platz 1 der DAC.

 
[15.11.06]

Bereits in der dritten Woche nach der Veröffentlichung hat sich das neue Seabound Album "Double-Crosser" bereits bis auf den 2. Platz Deutschen Alternative Charts (DAC) vorgearbeitet. Zudem ist die limitierte Digi-Pak Doppel-CD Auflage nicht mehr nachlieferbar. Falls euer Store noch eine Letzte im Regal hat, ist es vielleicht die letzte Chance ein Exemplar dieser Ausgabe zu ergattern.

 
[21.10.05]

Endlich: Zwei Jahre nach dem letzten Studioalbum wird ab dem kommenden Freitag das dritte Album von Seabound mit dem Titel "Double-Crosser" erhältlich sein. Musikalisch ist die komplette Bandbreite des Seabound-Stils von melancholischen Electro-Balladen ber eingängige Club-Tracks bis hin zu soundtrackartigen Instrumentals vertreten. Einen kleinen Vorgeschmack könnt ihr hier bekommen. Neben der regulären Veröffentlichung wird auch eine auf weltweit 2.000 Exemplare limitierte Sonderedition als Doppel-CD in edlem DigiPak erhältlich sein. Die Bonus-CD enthält unter anderem Remixe von Covenant, Olaf Wollschläger und Rotersand.

 
[06.03.05]

Ende vergangenen Jahres erhielten Seabound ein überraschendes und ungewöhnliches Geschenk von Jordan Stone, Filmemacher aus Toronto. Es handelte sich dabei um ein inoffizielles Video für "Torn". Das Video liegt nun in einer Internet-Version vor, so dass wir Jordans Geschenk jetzt auch an euch weitergeben können. Neben dem Download des Video gibt es auf http://www.seabound.de/tv_down.html auch Informationen zur Entstehungsgeschichte des Videos. Des weiteren wird die Band am 23.04.05 in Amsterdam (NL) im P60 ein Konzert geben. Wer aus Norddeutschland oder dem Ruhrgebiet kommt, für den ist das gerade mal ein Ritt von 2 Stunden.

 
[06.02.05]

Eine Kanalüberquerung der musikalischen Art steht für die letztjährige Tourneegemeinschaft Seabound und Pride And Fall an. Am 09.04.05 gibt sich die Deutsch-Norwegische Elektronikachse im Club "Garage" die Ehre und zu diesem ganz besonderen Anlaß werden zum letzten mal die begehrten limitierten Tour-CDs verteilt, für die auf eBay schon Beträge von 50 Euro bezahlt wurden. Darüber sind wir nicht böse, zeigt es doch, das es eine gute Idee war eine limitierte Auflage zu pressen, die umsonst auf der Tournee an die Besucher verteilt wurde. Was wir nicht verstehen können ist die Tatsache, das sich Fans von so einer brillanten CD trennen können. Strange World!

 
[26.10.04]

An dieser Stelle wollen sich sowohl Seabound als auch Pride and Fall bei ihren vielen Fans bedanken, die so zahlreich zu ihren Konzerten gefunden haben. Die Tour war für alle Beteiligten ein voller Erfolg und auch die Limitierte CD, die kostenlos an der Kasse an die Besucher ausgegeben wurde, ist mit Lob überschüttet worden und wird momentan auch schon bei eBay für einen stolzen Betrag angeboten. Das Timing der Tour stimmte ebenso, denn kurz nach dem letzten Gig wurde der Seabound Sänger zur Universität des Saarlandes abberufen um dort demnächst als Prof. Dr. Frank M. Spinath im Bereich Differentielle Psychologie und psychologische Diagnostik für unser aller Wohlbefinden zu sorgen. Glückwunsch an den jüngsten Professor seines Fachgebietes. Für alle, die von Pride And Fall nicht genug bekommen können und am 11. Dezember gerade in Lund/Schweden verweilen, noch ein Konzerthinweis. Auf dem dort stattfindenen ElectriXmas-Festival werden sie| mal wieder mächtig die Hütte rocken.

 
[31.08.04]

Wie kann man Fans heutzutage noch eine Freunde machen? Eine Gratis-CD für jeden Besucher der Konzerte mit vier unveröffentlichten Tracks der beteiligten Bands. Was von uns als gute Idee und Geschenk für die Fans gedacht war, kam in machen Fällen als Bumerang zurück, denn vor allem Fans aus den USA und Europäischen Staaten die nicht auf der Tourliste stehen, waren ein wenig angesäuert da sie nicht in den Genuß der Bands und der CD kommen können. Wie angekündigt werden wir die CD mit folgender Tracklist:

Seabound - Floating (feat. Andrew Sega)
Seabound - Watching Over You (Beacon in the night Mix)
Pride And Fall - Angel (Unreleased)
Pride And Fall - December (Below Zero Mix)

Diese MCD werden wir nicht verkaufen oder sogar veröffentlichen, aber um die traurigen Liebhaber von limitierten Items in Übersee und Europa dennoch glücklich zu machen, haben wir uns folgendes ausgedacht. Nach der Tour wird es bei uns im

Forum

im Rahmen eines Wettbewerbes jede Menge der kleinen Silberlinge zu gewinnen geben. Das ist fair. Unfair ist allerdings, das man ein registrierter User sein muß, aber ohne Fleiß kein Preis. Das die Limited Edition jetzt nicht als 3 inch CD sondern als reguläre CD erscheint, hat ebenfalls einen guten Grund. Die vier Stücke haben durch ihre Länge die Gesamtspielzeit einer kleinen CD deutlich überschritten und da wir die Tracks nicht kürzen wollten, mußte diese Lösung gefunden werden. Was tun wir nicht alles für Euch.....

 
[24.08.04]

"No Sleep Demon" - wozu eine Neuauflage?

Da uns momentan häufig Fragen zu der Neuauflage erreichen, wollen wir die Gelegenheit nutzen, hier die Gründe darzulegen, die für uns ausschlaggebend waren, unser Debütalbum als "No Sleep Demon V2.0" wieder zu veröffentlichen.

Unser US-amerikanisches Label Metropolis Records hat "No Sleep Demon" bislang nur vetrieben, das Album jedoch nicht lizenziert. Aufgrund des Erfolges von "Beyond Flatline" in den USA will Metropolis Records dies jetzt jedoch nachholen. Die CDs müssen dann nicht mehr importiert und verzollt werden, sondern können direkt in den USA gepresst werden, was für alle Beteiligten unkomplizierter und übrigens auch für den Käufer finanziell von Vorteil ist. Aufgrund dieser Entscheidung von Metropolis standen wir vor der Frage, ob wir die ursprünglichen Cover-Vorlagen und CD-Premaster in die USA schicken, oder die Gelegenheit nutzen, Verbesserungen vorzunehmen.

Dabei spielten mehrere Überlegungen eine Rolle.

Als ich die Aufnahmen für "No Sleep Demon" machte, standen mir noch nicht die technischen Mittel zur Verfügung, die ich heute habe. Ein paar Abmischungen der alten Songs gefielen mir nicht mehr. Deshalb war es eine willkommene Gelegenheit, das Mixing und Mastering bei einigen Tracks verbessern zu können. Wir wollten jedoch den ursprünglichen Charakter der Songs erhalten und keinesfalls neue Versionen oder Remixe der ursprünglichen Tracks herstellen. Es wurden aber viele Feinheiten geändert, die manchen Hörern vielleicht nicht sofort auffallen, die das Klangbild jedoch verbessern und den Klang an manchen Stellen transparenter und druckvoller machen. Wer es genauer wissen will, der vergleiche z.B. die Bass-Abmischungen im Radical Mix von "Hooked" (die durch die Betonung bei 120 Hz in der alten Fassung hoffentlich keine Club-PA gesprengt hat).

Neu abgemischt und gemastert sind "Exorcize", "Torn", "Hooked (Radical Mix)" und "Avalost (Vocal Version)", neu gemastert wurden zudem "Day of the Century" und "Dunnocks".

Daneben existiert ein weiterer Grund für eine Ergänzung des ursprünglichen Albums. Wir standen vor der kuriosen Situation, dass sowohl unser beliebtester Song als auch unser bekanntester Song aus der Zeit des ersten Albums auf Seabound-Veröffentlichungen praktisch nicht mehr erhältlich sind! Die Vocal-Version von Avalost, unser wohl beliebtester Song aus dieser Zeit, ist auf der Travelling-MCD, die nicht mehr nachgepresst wird. Der aus den Clubs bekannte "Radical Remix" von "Hooked" war auf einer DJ-Promo-MCD im Umlauf, die nicht im Handel erhältlich ist und ansonsten nur auf einer Compilation zu finden war (Septic II von Dependent), nicht aber auf einer Seabound-Veröffentlichung. Es liegt auf der Hand, dass diese Situation für einen Musiker alles andere als befriedigend ist. Durch die Neuveröffentlichung konnten wir diese Tracks erhalten. Dazu haben wir das auf einigen schwer erhältlichen Compilations versteckte "Day of the Century" auf die Platte genommen, weil wir auch zu diesem Track viele Nachfragen erhalten haben. Statt des ursprünglich achtseitigen Covers haben wir ferner ein neues zwölfseitiges Cover von Ingo Römling (monozelle) gestalten lassen, der schon für das Poisonous Friend-Cover verantwortlich war. Das neue Booklet spiegelt die Stimmung des Albums nach unserer Meinung wesentlich besser wider als die alte Fassung.

Schließlich sei gesagt, dass wir mit Dependent Records abgesprochen haben, die Neuauflage zu einem geringen Preis zu veröffentlichen. Sowohl wir als Band als auch Dependent verzichten dabei auf einen Teil der Einnahmen, damit der Endpreis niedriger ist als bei einer normalen CD.

Ich hoffe, es ist jetzt ein bisschen klarer geworden, warum wir nach nur drei Jahren ein Re-Release von "No Sleep Demon" machen. Wir sind glücklick darüber, dass wir die Gelegenheit hatten, das Album zu ergänzen und zu verbessern und sind mit dem Ergebnis zufrieden.

Martin (Seabound)

 
[20.07.04]


Der Sommer, der keiner war, ist vorbei, die kühlen und melancholischen Monate stehen in den Startlöchern und den passenden Soundtrack dazu liefern wir frei Haus, denn im September kommt die Speerspitze in Sachen "Intelligent Electronic" endlich wieder zurück auf die Bretter, die die Welt bedeuten. Seabound werden ihr diesjähriges Erfolgsalbum "Beyond Flatline" auf der gleichnamigen Tournee präsentieren und bringen zur Unterstützung die Labelkollegen und Abräumer des letzten Jahres Pride & Fall mit. Wem das immer noch nicht das Wasser im Munde zusammenlaufen läßt, bekommt jetzt noch die ultimative Argumentationshilfe in Form einer extrem limitierten 3" CD ans Herz gelegt, die an jeden Besucher der Konzerte kostenlos ausgegeben wird und unveröffentlichte Stücke der beteiligten Bands enthält. Diese Special Edition wird vorher und nachher nicht mehr erhältlich sein und macht somit die folgenden Daten zu Pflichttermine für Freunde anspruchsvoller, elektronischer Musik:

15.09. Heidelberg, Schwimmbad
16.09. Braunschweig - Meiers
17.09. Holland, Utrecht - Ekko*
18.09. Belgien, Gent, Eland
19.09. Essen - Zeche Carl
22.09. Frankfurt - Nachtleben
23.09. Berlin - K-17
24.09. Leipzig - Moritzbastei
25.09. Polen Poznan, Blue Note

* ohne Pride and Fall

Das war aber immer noch nicht alles, denn aufgrund der großen Nachfrage wird das Debutalbum von Seabound "No Sleep Demon" wieder neu aufgelegt. Auch hier wird es einige Neuerungen geben. Es bekommt ein neues Artwork und Bonustracks spendiert, wird komplett remastered und kommt am 30.8.04 heraus. Der Herbst steht also ganz im Zeichen des Duos aus Bielefeld.

 
[24.05.04]


Endlich: Seabounds "Poisonous Friend" erklimmt die Spitzenposition (#1) der Deutschen Alternative Charts in Kalenderwoche 22. Ein riesiges Dankeschön an alle Beteiligten, die diesen bisherigen Höhepunkt für die Band ermöglicht haben.

Und es gibt weitere Neuigkeiten: Seabound haben mit den Vorbereitungen für neue Liveauftritte begonnen. Es stehen zwar noch keine einzelnen Termine fest, aber es wird immer wahrscheinlicher, dass die Band im September durch Deutschland sowie das benachbarte Ausland touren wird. Mit großer Wahrscheinlichkeit werden Pride & Fall (Norwegen) Seabound begleiten. US-Tourpläne für das laufende Jahr gibt es derzeit nicht. Watch Out!

 
[02.05.04]

Die Erfolgstory von Seabound nimmt kein Ende. Nach hervorragenden Ergebnissen des Albums "Beyond Flatline" kommt auch nun die "Poisonous Friend"-EP in den Genuß höchster Plazierungen. Werden sie noch die Nummer 1? Die Qualität der EP spricht dafür. Die Musik ist anscheinend so gut, das es eine Woche vor der Veröffentlichung, die EP leider schon als Download bei Soulseek gab. Wir wünschen der Person, die dafür verantwortlich ist, Hämoriden bis zum jüngsten Tag!



18.02.2009

Seabound – Limiterter CD Release "When Black Beats Blue"

Nach ihrer sehr erfolgreichen, zweiten "Alliance Tour" mit De/Vision durch die Vereinigten Staaten veröffentlichen Seabound nun mit "When Black Beats Blue" eine Raritäten-Kopplung auf der sich zahlreiche gesuchte und unveröffentlichte Tracks und Remixe befinden. Neben diversen Remixen und Kollaborationen von und mit Mindless Faith, haujobb, Die Form, Forma Tadre, Acretongue, HECQ und Monozelle befindet sich auch das vielgesuchte Liveduett ihrer Ballade "Watching Over You" mit Reagon Jones (Iris), aufgenommen vor einem begeisterten San Franciscoer Publikum auf dem Album. Ausgesucht wurden die Remixer von Seabound-Sänger Frank Spinath persönlich, der auch die äußerst gelungenen Liner Notes zur Veröffentlichung geschrieben hat. Auf lediglich 2500 Exemplare ist das Album limitiert, aber nur wenige Hundert werden davon ihren Weg nach Europa finden, deswegen raten wir euch diese Rarität vornehmlich über gutbestückte Mailorder wie "Infrarot", "Poponaut" oder "Music Nonstop" zu bestellen, bevor ihr sie zu Sammlerpreisen bei eBay ersteigern müsst.

TOP