newsletter
aktuelle Veröffentlichungen
mind223-Seabound-Radiant Turbulence

Seabound

Radiant Turbulence

mind221-Click Click-Those Nervous Surgeons

Click Click

Those Nervous Surgeons

mind222-Click Click-Those Nervous Surgeons (limited box)

Click Click

Those Nervous Surgeons (limited box)

anstehende Veröffentlichungen
mind226-Pride and Fall-Turn The Lights On

Pride and Fall

Turn The Lights On



Psyclon Nine offizielle Homepage



   Releases

We The Fallen

Dependence 2010


Psyclon Nine machten noch nie Musik für Zartbesaitete. Bereits ihr erstes Album "Divine Infekt", zeigte 2003 kompromisslos, dass sie sich musikalisch und textlich in den allerdunkelsten Abgründen bewegen. Aus dieser Anfangsphase - von den Medien noch als "Aggrotech", "Terror EBM" und "Hellectro" betitelt - heraus, entwickelten Psyclon Nine ihren eigenen Stil, der sich 2005 mit dem  Album "INRI" manifestierte. Noch düsterer und bedrohlicher wirkte nun der Psyclon Nine Sound - harter, sehr sehr harter Electro-Industrial.

Auf dem Folgewerk "Crwn Thy Frnicatr" ging es zudem noch besser produziert und nicht minder roh zur Sache. Durch den vermehrten Einbau harter Gitarrenriffs wurde nun in den Medien von "Black Metal Electro" gesprochen, der eher etwas für die Cradle Of Filth als die Hocico Anhänger sei.

Alles falsch, beweißt nun "We The Fallen", an dem Psyclon Nine zwei Jahre tüftelten:
Weder "Aggrotech" noch "Black Metal", dass hier ist Psyclon Nine Sound, und nicht anderes.
Man müsste die CD in Scherben zerschlagen, damit etwas wirklich in alte Schubladen passt.